Mai 2018 - SC Lechhausen 1908 e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Mai 2018

Berichte und Archiv
Kreisliga 3 am Ende
Präziser: Die letzte Runde ist absolviert. SCL 3 schloss die Saison mit einem 6.5:1.5 in Thierhaupten ab und belegt in der Endabrechnung einen ordentlichen vierten Tabellenplatz.

Umgeben von allerlei präpariertem Fischgetier war es eine ziemlich lockere Veranstaltung im Thierhauptener Fischereivereinshaus. Für beide Teams ging es  um nichts Ernsthaftes mehr, und die Geschehnisse sind schnell erzählt.

Unser Jugendspieler Julian Egger zog in jugendlichem Überschwang zu schnell und deshalb etwas ungenau. Eine Sache der Erfahrung, das wird sich legen. Yilmaz Yagci konnte seinem Gegner die Dame für lediglich einen Turm abluchsen, da lag der Gewinn dann auch nicht mehr fern. Konstantin Fink (er kam erst verspätet zum Match) spielte volle Kanne gegen den Thierhauptener Königsflügel und hatte damit durchschlagenden Erfolg. Dann war er auch schon wieder weg.

Zwei dynamische Freibauern am äußersten Damenflügel reichten Osman Yagci zum Sieg, danach schob Wolfgang Miosga nach einem Springerendspiel zum Gewinn ein. In dem letztlich folgenden Bauernendspiel hätte er nahezu alle Bauern seines Gegenübers abrasieren können. Horst-Jörg König hatte inzwischen mitbekommen, dass bereits genügend Punkte zum Mannschaftssieg vorhanden waren, stellte daraufhin trotz schöner Stellung schnurstracks alle Gewinnversuche ein und bot Remis an, während Bernhard Böhmler weiter über die h-Linie Stimmung machte. Doch die Partie wurde dann doch auf der anderen Brettseite entschieden. Hier erwies sich eine Springergabel als überaus nützlich.

Auch wenn es nicht mehr notwendig war, quetschte Alessandro Terzitta seine Partie wie gewohnt bis zum Geht-nicht-mehr aus. Er veranstaltete zunächst ein großes Getöse am Königsflügel, aber vollendete das Werk mit einem Freibauern auf der b-Linie.

Das war's dann auch für diese Saison.

Das Ende
Kreisliga 1 : Eine schöne Pleite
In der Kreisliga 1 fing sich unsere Erste eine satte 1:7-Klatsche gegen Kriegshaber ein. Aber die Trauer hält sich in Grenzen, denn absteigen kann die Mannschaft nicht - dank einer starken ersten Saisonhälfte.

Dieses oder jene Pünktchen mehr wäre nach Ansicht von Mannschaftsführer Josef Zunic durchaus noch drin gewesen. So stand Ilija Martinovic mit Qualitäts- und Bauernvorteil "eigentlich auf Gewinn", wollte dann übereilt den Sack zumachen und lief in einen bösen Konter. Der Versuch, ein remisliches Bauernendspiel auf Deubel komm heraus zu gewinnen, führt bekanntermaßen häufig zum Verlust - so auch bei Paulo Santos. Markus Essl verfügte über eine Mehrfigur für zwei Bauern, der Vorteil ließ sich aber nicht umsetzen. Davon abgesehen war es jedoch eine recht eindeutige Sache pro Gäste.

Immerhin, da die Mannschaft im ersten Teil der Saison ordentlich gepunktet hat, besteht keine Abstiegsgefahr, so dass sie das letzte Spiel in Friedberg locker angehen kann.

Umgefallen
Johann-Riebel-Gedenkturnier
Bis auf einige Gäste waren diesmal die SCLer weitgehend unter sich, wozu als Termin der frühe Freitagabend beigetragen haben mag. Vielleicht sollten wir in Zukunft doch wieder auf einen freien Samstag zurückgreifen. Mal schauen.

Erfreulich war, dass einige unserer Jugendlichen die Teilnahme nicht scheuten und furchtlos mitspielten, immerhin so viele, dass sogar ein Jugendpreis vergeben werden konnte: Julian Egger holte ihn sich.

Ansonsten gingen die ersten drei Plätze an den Heimverein: Ilija Martinovic, Igor Tokarev und Josef Zunic lautete die Reihenfolge in der Endabrechnung.



SC Lechhausen 1908 e.V.
Simpertstraße 6
86153 Augsburg

Jugendtraining: Freitags ab 18:00 Uhr
Erwachsene: Freitags ab 19:00 Uhr

© SCL 1997-2018
SC Lechhausen 1908 e.V.
Simpertstraße 6                        Jugendtraining: Freitags ab 18:00 Uhr
86153 Augsburg                       Erwachsene: Freitags ab 19:00 Uhr
© SCL 1997-2018
SC Lechhausen 1908 e.V.
Simpertstraße 6
86153 Augsburg
Zurück zum Seiteninhalt