SC Lechhausen 1908 - SC Lechhausen 1908 e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

SC Lechhausen 1908

Redaktionelles > Turniere
Turniere Saison 2017/2018
Johann-Riebel-Gedenkturnier
Bis auf einige Gäste waren diesmal die SCLer weitgehend unter sich, wozu als Termin der frühe Freitagabend beigetragen haben mag. Vielleicht sollten wir in Zukunft doch wieder auf einen freien Samstag zurückgreifen. Mal schauen.

Erfreulich war, dass einige unserer Jugendlichen die Teilnahme nicht scheuten und furchtlos mitspielten, immerhin so viele, dass sogar ein Jugendpreis vergeben werden konnte: Julian Egger holte ihn sich.

Ansonsten gingen die ersten drei Plätze an den Heimverein: Ilija Martinovic, Igor Tokarev und Josef Zunic lautete die Reihenfolge in der Endabrechnung.


4.5.2018


SV Osram Schnellschachturnier
Die Abschlusstabelle und alle Teilnehmer auf einen Blick.

22.4.2018
SVO-Teilnehmer
Das Bild kann vergrößert werden (per Mausrad oder Zoomleiste). Verschieben bei gedrückter Maustaste.


KVA Jungsenioren-Schnellschach-Meisterschaft 2018
Jungsenioren schlagen zurück

Im KVA ist das Schnellschach-Jungseniorenturnier (mit einer Beimischung von höchsten 100 Prozent Altsenioren) gewissermaßen das Gegenstück zum Amateur-Kids-Turnier. Der Altersdurchschnitt mag etwas höher liegen, das Streben nach einem Platz ganz vorn ist aber wohl ähnlich hoch.

Wie bei bedeutenden Turnieren inzwischen üblich, wurde auch bei dieser Veranstaltung der erste Zug durch eine bekannte Persönlichkeit ausgeführt, in diesem Fall durch den KVA-Vorsitzenden Thorsten Zehrfeld. Seine Aufzüge zunächst des h-, dann des a-Bauern fanden jedoch nicht den ungeteilten Beifall der Kombattanten.

Interessant war die Frage, ob Seriensieger Mark Safyanowsky (er hatte die letzten drei Meisterschaften gewonnen) es auch diesmal würde schaffen können - und nach dem sechsten, dem vorletzten Durchgang sah es auch ganz danach aus. Bis dahin hatte er ordentlich im Feld gewütet, lediglich ein beidseitig strategisch motiviertes Kurzremis gegen Michael Bintakies eingeschoben und konnte so mit einem halben Punkt Vorsprung auf die Zielgerade einbiegen. Und da erwischte es ihn dann doch noch jemand, nämlich Lovre Martinovic. Somit bleib für Mark "nur" der zweite Platz.

Martinovic dürfte im KVA so gut wie nicht bekannt sein, was nicht verwundert, gehört er doch keinem Verein an. Lediglich die Lechhauser haben hin und wieder mit ihm als Gast zu tun. Sein Sohn Ilija spielt in deren erster Mannschaft. Jedenfalls kombinierte er sich unter den gestrengen Blicken seines kiebitzenden Juniors vor bis auf den dritten Rang.

Die Meisterschaft aber holte sich Michael Bintakies, der ungeschlagen blieb (+4, =3) und sich mit einem Remis in der letzten Runde um einen halben Buchholz-Punkt Vorsprung an Safyanowsky vorbeibugsieren konnte. Das war sozusagen Maßarbeit. Nicht nur das, er gab den Jungsenioren auch ihre Würde zurück, hatten sie doch in den letzten Jahren, wie bereits erwähnt, immer einem Altsenior den Vortritt lassen müssen.


13.4.2018


Lechhausen Open 2017
Voll war's. Mit 35 Teilnehmern war das Spiellokal des SC Lechhausen nahezu bis zur Oberkante Unterlippe gefüllt. Ein Brett hätte man noch unterbringen können, ohne auf das Prinzip "Ölsardinen in der Dose" zurückgreifen zu müssen. Erfreulicherweise waren diesmal auch eine erkleckliche Zahl U20er am Start, davon ein halbes Dutzend Jahrgang 2000 oder jünger.

Michael Romfeld (TSV Haunstetten) legte letztendlich den Grundstein für seinen Erfolg in der sechsten Runde, in der er seinem hartnäckigsten  Konkurrenten, dem Eppinger Anton Bilchinski, den vollen Punkt abzuknöpfen vermochte. Zuvor hatte er bereits die vorne ebenfalls mitmischenden Mark Safyanowsky und Josef Martin Neiß überwunden. Lediglich gegen den späteren Drittplatzierten Aleksandar Vuckovic (Schachfreunde Augsburg) gab er ein Remis ab.

Ratingpreise gingen an Mark Safyanowsky (Haunstetten), Frank Eckhardt (SK Kriegshaber, zu dessen eigener Überraschung) und Ilija Martinovic (SC Lechhausen), den Jugendpreis strich Zarko Vuckovic (SF Augsburg) ein.

Das wegen der großen Teilnehmerzahl eingenommen Startgeld  erlaubte es sogar, den ausgeschriebenen Preisen nachträglich noch zwei hinzuzufügen. Sie gingen an Josef Martin Neiß (Mering, Platz 5) und Christian Frenkler (Lechhausen) als zweitbester Jugendlicher.


8.9.2017
Nachtrag: Aleksandar Vuckovic hat es fertiggebracht, nicht nur beim Turnier erfolgreich mitzuspielen, sondern auch noch gleichzeitig das Gesamtgeschehen derart im Blck zu behalten, dass er daraus einen Bericht für die Webseite der Schachfreunde Augsburg schreiben konnte.
SC Lechhausen 1908 e.V.
Simpertstraße 6
86153 Augsburg

Jugendtraining: Freitags ab 18:00 Uhr
Erwachsene: Freitags ab 19:00 Uhr

© SCL 1997-2018
SC Lechhausen 1908 e.V.
Simpertstraße 6
86153 Augsburg
Jugendtraining: Freitags ab 18:00 Uhr
Erwachsene: Freitags ab 19:00 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt